Beaune, die Hauptstadt der Burgunder

Beaune, die Hauptstadt der Burgunder

louis latour DSCF7005

Louis Latour

Der Ursprung der Weinberge in der Côte de Beaune liegt sehr lange zurück. Es waren die Mönche aus Cîteaux und Cluny, die als erstes die Vorteile der sog. Clos in der Region hervorgehoben haben. Im frühen 12. Jahrhundert haben die Äbte von Cîteaux sogar Keller in Meursault und Aloxe-Corton gebaut. Die Weine wurden damals nur als „Vins de Beaune“ (Weine aus Beaune) deklariert, und das war lange vor der Erteilung des AOC Status im Jahr 1936. Im Frühmittelalter wurden die Weine von den Herzögen des Burgund getrunken und geschätzt, was wesentlich zu ihrem Ruf beitrug.

Der Status von Beaune – als historisches und wirtschaftliches Zentrum des Burgund- spielte auch eine wichtige Rolle bei der Etablierung dieser Weine. Im 18. Jahrhundert siedelten sich die meisten der großen Handelshäuser dort an. So schufen sie neue Möglichkeiten in Frankreich und Europa, was die Entwicklung der Region förderte.

VerschiedeneTerroirs

Die Umgebung von Beaune ist besonders durch seine hügelige Landschaft gekennzeichnet. Die Weinberge erstrecken sich nur über ein paar hundert Meter auf einem zwanzig Kilometer langen Streifen. Man findet hier stark ausgeprägte Täler durch die Entstehung der Alpen und dem Zusammenbruch der Ebene der Saône. Die Unterböden, die aus dem späten Jura (vor 150 Millionen Jahren) stammen, bestehen hauptsächlich aus Mergel-Kalkstein und Mergel. Die Weinberge sind grob gesagt auf Kalksteinhügeln gepflanzt. Trotz dieser scheinbaren Gleichmäßigkeit, unterliegt die Côte de Beaune einer großen Vielfalt an Terroirs. Man findet hier Oxfordkalkstein bei Corton, Bathonienkalkstein bei Chassagne-Montrachet und Mergel in Corton-Charlemagne, Pommard und Meursault. Das Klima ist ozeanisch und teilweise semi-kontinental. Was die Rebsorten betrifft, wird hier hauptsächlich Pinot Noir angebaut, auch wenn der Chardonnay tolle Weine ergibt, wie zum Beispiel in Corton. Ab Meursault sind die weißen Rebsorten dann vorherrschend. Es ist der Ursprung mythischer Appellationen wie Batard-Montrachet.

faiveley fûts de Corton

Domaine Faiveley

Weine mit Charakter

Die Côte de Beaune ist ein Gebiet mit  international bekannten Appellationen. Weißweine, ob aus Montrachet, Meursault oder Corton strahlen ein kraftvolles und komplexes aromatisches Bouquet aus. Sie sind cremig, angenehm und konzentriert zugleich und  sie brillieren mit einer Kombination aus Festigkeit und Weichheit. Ihre Kraft ist bemerkenswert und macht aus ihnen große Weißweine, die lange lagern können (wenn man sich Mühe gibt zu warten).Die  Rotweine aus Pommard, Beaune oder Volnay vereinen Geschmeidigkeit und Raffinesse. Mit ihren Aromen, die typisch sind für den Pinot Noir, präsentieren sie sich in einem farbkräftigen Kleid und sind fest und fleischig auf der Zunge.

Weine aus der Côte de Beaune bei Millésima 

Côte-de-Beaune

Newsletter

Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:


  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

* pflichtfeld

Über Astrid Mayr
Former International Wine Business student in Geisenheim, Germany, I am currently studying Wine Marketing and Management in Bordeaux and I am happy to share the latest developments and news about the world of fine wines with you.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*