Mâcon – ein Terroir des Chardonnay

Mâcon – ein Terroir des Chardonnay

Der Fußabdruck der Benediktinermönche

Domaine Guffens Heynen

Domaine Guffens Heynen

Wie in vielen anderen Teilen des Burgund wurde die Entwicklung des Weinbaus auch im Mâconnais von den Klosterorden vorangetrieben. Mit der Gründung des Klosters Cluny durch den Graf von Macon Guillaume I im Jahr 909 wurde der Grundstein gelegt. Ganz nach dem Motto der Benediktinermönche „Ora et Labora“, haben sie gegenüber dem Graf den Wunsch geäußert, Weinreben anbauen zu dürfen. Seit 1937 hält das Mâconnais den Status AOC inne.

Unterschiedlichste Böden und Relief-Formen

Das Mâconnais besitzt wunderschöne Landstriche, wo sich Hügel mit steilen Hanglagen abwechseln. Das Terroir um Mâcon ist das am südlichst gelegene Anbaugebiet im Burgund und weist eine große geologische Vielfalt sowie viele verschiedene Reliefformen auf. Prädestiniert für den Weinbau also ist die Region mit ihren prestigereichen Appellationen Puilly Fuissé, Puilly Loché (um nur einige zu nennen) weltweit für seine hervorragenden Weißweine bekannt.

Château Fuissé

Château Fuissé

Chardonnay – die Hauptrebsorte

Chardonnay, die Königsrebsorte der Weißweine im Burgund ist im Mâconnais überall präsent und bedeckt zirka 80% der Anbaufläche. Seit Jahrhunderten kultiviert, ist der Chardonnay ohne Zweifel einer der Gründe für die große Beliebtheit der Burgunder Weine. Die goldenen, leicht länglichen und relativ locker gestellten Trauben sind leicht erkennbar und geben einen wunderbar aromatischen Traubensaft.

Eine komplexe Aromenpalette

Die Weißweine aus dem Weinbaugebiet um Mâcon sind kräftig und aromatisch. Das Bouquet wird von floralen Noten (Weiße Rosen, Akazie, Heckenkirsche) dominiert. Zitrusfrüchte und feine Piniennoten beglücken den Gaumen. Frisch, trocken und fruchtig zeichnen sie sich durch ihre hohe Konzentration und ihren samtenen Körper aus. Die Rotweine basieren auf Aromen roter und schwarzer Beeren. Fleischig und wohlschmeckend präsentieren sich die Rotweine mit einem schönen Volumen, wobei sich Noten von Unterholz und animalische Aromen zeigen.

Die Weine aus Mâcon bei Millésima

Chateau Fuissé, Verkostung

Newsletter

Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:


  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

* pflichtfeld

Über Juliane Rentzsch
Nach meinem Wirtschaftsstudium in Österreich und Frankreich bin ich vor 2 Jahren in die Weinwelt von Bordeaux eingetaucht und habe im Keller eines Grand Cru und im Weintourismus gearbeitet. Ein Master in Agrargeographie an der Universität 3 von Bordeaux hat mir die französischen Appellationen und Qualitätssiegel näher gebracht. Nun schreibe ich hier für Sie über Weinthemen aus Frankreich und aller Welt und freue mich auf Ihre Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*