430 Jahre Gosset Champagner und die Veröffentlichung einer ganz besonderen Cuvée
Gosset Champagner

430 Jahre Gosset Champagner und die Veröffentlichung einer ganz besonderen Cuvée

Keller

Keller

Zu seinem 430 jährigen Jubiläum bringt das Champagnerhaus Gosset eine limitierte Edition von 430 Champagner Magnums heraus.

Dieses Sammlerstück wurde aus den besten Qualitäten der Jahre 1995, 1996 und 1998 – drei exzellenten Jahrgängen in der Champagne – zusammengestellt. Die Rebsorten, Chardonnay (60%) und Pinot Noir (40%), stammen von den besten Grand Cru und Premier Cru Lagen: Aÿ, Bouzy, Ambonnay et Verzenay.

In der Herstellung hat sich der Kellermeister des Hauses dazu entschieden, auf die malo-laktische Gärung zu verzichten, um die Frische und Frucht im Champagner zu erhalten. Die Cuvée 430 reifte 15 Jahre lang im Keller. Es handelt sich hier also um ein ganz besonderes Kunstwerk, welches die hohe Handwerkskunst des ältesten Champagnerhauses seit 1584 repräsentiert.

Nur 430 Exemplare dieses Champagner sind verfügbar. Ein wahres Sammlerstück, welches man schon aufgrund der besonderen Flaschenform gern im Keller hat.

Gosset, Cuvée 430

Gosset, Cuvée 430

Im Glas

„In der Nase entfalten sich Honig, Aprikose und Mango, wobei die wunderbare Frische allseits präsent ist. Subtile Aromen von Pfeffer und Zimt werden ebenfalls deutlich. Am Gaumen vermischen sich Zitrusfrüchte, Aprikose, Mango und Pfirsich, wobei die Struktur einzigartig weich wirkt. Die Cuvée 430 wird idealerweise zwischen 8 und 10° Celsius serviert und eignet sich hervorragend für große Feste.“

Von der Vergangenheit bis Heute

1584 gründete Pierre Gosset, Winzer und Schöffe, das Champagnerhaus, das als das Älteste gilt. Zu dieser Zeit wurden in der Champagne noch Rotweine auf der Basis von Pinot Noir hergestellt, die den feinen Burgundern Konkurrenz machten und in den Königshäusern sehr geschätzt waren. Die ersten Schaumweine entstanden im 18. Jahrhundert.

Lagen in Ay, Champagne

Lagen in Ay, Champagne

Jean Gosset hat als Erster in der traditionsreichen Familienproduktion die antike Flasche, die etwas länglicher und eleganter war, eingeführt. Dieses Format wird bis heute verwendet. Im 20. Jahrhundert erhielt das Haus eine féminine Note. Suzanne Gosset hat verschiedenste neue Methoden eingeführt und zum ersten Mal den Rosé Champagner herausgebracht.

Nach 16 Generationen, in denen die Familie Gosset immer nach der Exzellenz strebte, wurde das Haus 1993 von den Cointreau übernommen. Auch als Destillateure im Cognac tätig, sind sie mit der Suche nach Finesse und komplexer Aromatik bestens vertraut und führen das Erbe mit großem Ehrgeiz weiter.

 Die Cuvée 430 bei Millésima

 

Newsletter

Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:


  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

* pflichtfeld

Über Juliane Rentzsch
Nach meinem Wirtschaftsstudium in Österreich und Frankreich bin ich vor 2 Jahren in die Weinwelt von Bordeaux eingetaucht und habe im Keller eines Grand Cru und im Weintourismus gearbeitet. Ein Master in Agrargeographie an der Universität 3 von Bordeaux hat mir die französischen Appellationen und Qualitätssiegel näher gebracht. Nun schreibe ich hier für Sie über Weinthemen aus Frankreich und aller Welt und freue mich auf Ihre Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*