#9 Millesima Tips : Die richtige Temperatur eines Weines
© Adobe Stock

#9 Millesima Tips : Die richtige Temperatur eines Weines

In Millésima Tips #5 haben wir die Möglichkeiten angesprochen, einen Wein richtig zu lagern, wobei wir auch die sogenannten Weinkühlschränke erwähnten, die den Weinen die richtige Temperatur geben, damit sie anschließend serviert werden können. Neben dem richtigen Öffnen einer Flasche, spielt die korrekte Temperatur der Flasche eine große Rolle bei der Verkostung. Selbst wenn der Wein von hervorragender Qualität ist, wenn die Flasche unter den richtigen Bedingungen gelagert worden ist und wenn der Wein anschließend korrekt geöffnet und dekantiert worden ist, so kann die Verkostung aufgrund von ein paar Grad mehr oder weniger dennoch unbefriedigend sein.

Warum die Temperatur eine Rolle spielt

Wie bei fast allem, was verkostet werden kann, spielt die Temperatur auch beim Wein eine entscheidende Rolle hinsichtlich der Wahrnehmung seiner Aromen. Während ein purer Whisky viele verschiedene Nuancen zutage treten lässt, erscheint ein Whisky on the rocks etwas einfacher. Zugleich schmeckt und riecht ein gekühlter Whisky weniger alkoholisch, als einer, der bei Zimmertemperatur serviert wird. Dies trifft genauso auf Wein zu. Natürlich können Temperaturen über einem bestimmten Punkt den Wein „kochen“ lassen und die Aromen von frischen Früchten durch jene von eingekochten, gebackenen oder karamellisierten Früchten ersetzen. Temperaturen unter einem bestimmten Punkt hingegen können den Wein „einfrieren“, sodass das Wasser im Wein sich loslöst, sich ausbreitet, den Korken herausdrückt und eine Oxidation einleitet. Aber auch zwischen diesen Extremen gibt es viele Abstufungen, die jeweils für bestimmte Typen von Wein gelten.

Serviertemperatur für Sprudelweine

Millesima Tips 9 Temperatur

©Eric Vanden

Schaumweine wie Champagner, Franciacorta und Prosecco sollten vor dem Servieren gekühlt werden. Die richtige Temperatur, die zwischen 5°C und 10°C liegt, erreicht man, indem man den Wein für 2 bis 3 Stunden in ein Gefrierfach gibt oder ihn für etwa 30 Minuten auf Eis legt. Wenn er zu warm serviert wird, werden die Kohlendioxidbläschen in der Flasche mehr schaumig als fein. Wenn man den Korken knallen lässt, kann man bis zu 50% des Volumens einbüßen, wenn der Wein unkontrolliert aus der Flasche schäumt. 

Serviertemperatur für Weißweine

Millesima Tips 9 TemperaturWeißweine belegen ein weites Spektrum, von trocken bis süß, und jeder Stil hat seine eigene Serviertemperatur. Generell kommen junge, aromatische und frische Weißweine, wie Pinot Gris und Chablis, besser bei niedrigeren Temperaturen zur Geltung, etwa bei 7°C bis 10°C. Währenddessen öffnen sich körperreichere, reife und komplexe Weißweine (wie in Eiche ausgebaute Chardonnay, Viognier und Semillon) bei Temperaturen zwischen 10°C und 13°C. Man kann generell davon ausgehen, dass Weißweine kühler serviert werden sollte als Rotweine, jedoch machen viele den Fehler, sie etwas zu kalt zu servieren. Niedrige Temperaturen heben die „Ecken“ eines Weines hervor und wenn man ihn unter der empfohlenen Temperatur serviert, kann dies viele seiner wichtigen Aromen überdecken: die Früchte, Blumen und Gewürze. Während man einen Champagner am besten gekühlt hält, während man ihn trinkt, kann Weißwein draußen gelassen werde, da er mit jeder hinzukommenden Wärmenuance sich verändernde Aromen offenbart.

Serviertemperatur für Roséweine

Roséweine sind meistens saisonal und werden vorzugsweise zwischen Frühling und den frühen Monaten des Herbstes getrunken. Sie sollten bei einer Temperatur zwischen 9°C und 13°C serviert werden. Generell gilt: je trockener der Rosé, desto kühler sollte er bei der Verkostung sein.

Millesima Tips 9 Temperatur

© Château Léoube

Serviertemperatur für Rotweine

Millesima Tips 9 Temperatur

So wie viele Menschen dazu neigen Weißwein zu stark zu kühlen, neigen sie auch dazu Rotwein überhaupt nicht zu kühlen. Auch wenn allgemein bekannt ist, dass Rotwein wärmer als Weißwein getrunken werden sollte, so heißt dies nicht, dass man ihn niemals kühlen sollte. Rotweine, die mit einer zu hohen Temperatur serviert werden, erscheinen zu alkoholisch, während zu niedrige Temperaturen den Wein herb und zu tanninbetont erscheinen lassen. Viele Rotweine können gekühlt serviert werden, zwischen 12°C und 20°C (gegen Raumtemperatur gehalten, die bei etwa 24°C liegt). Leichte Rotweine wie Pinot Noir oder fruchtige Beaujolais profitieren sogar von noch tieferen Temperaturen (vergleichbar mit den meisten Weißweinen), zwischen 10°C und 12°C. Mittelmäßig körperreiche Rotweine, wie der Merlot, können zwischen 12°C und 15°C serviert werden. Schließlich werden körpervolle und tanninreiche Weine, wie Syrah oder Cabernet Sauvignon am besten am warmen Ende des Spektrums serviert, bei ungefähr 18°C. Da es einen hohen Grad an Variationen in der Servicetemperatur von Rotweinen gibt, empfehlen wir Ihnen, sich von ihrem Händler des Vertrauens beraten zu lassen.

Serviertemperatur für Dessertweine

Millesima Tips 9 Temperatur

Tokajer Süßwein

Im Fall von Dessertwein sollte die Servicetemperatur den Charakteristiken, die man im Wein hervorheben will, entsprechen. Trockene Dessertweine, wie Marsala oder Jerez, und Süßweine wie Tokaji können bei einer kühleren Temperatur serviert werden (10°C-14°C), um die Frische zu betonen und den Alkohol im Wein zu unterdrücken. Dessertweine wie der Port werden am besten bei einer höheren Temperatur serviert (14°C-18°C), um die komplexen Aromen und die Süße des Weines zu unterstreichen. Man sollte jedoch bedenken, dass wärmere Temperaturen den Alkohol hervorkommen lassen. Der Verkostung schadet dies nicht unbedingt, besonders wenn der Wein mit einem Dessert oder mit Käse kombiniert wird.

Newsletter

Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:


  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

* pflichtfeld

Über Darja Slobin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

usaitalyfrenchEnglish



Treten Sie ein in die Welt der Feinen Weine


Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:

  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

Ich bin bereits für das Newsletter abonniert



Treten Sie ein in die Welt der Feinen Weine


Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:

  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

Ich bin bereits für das Newsletter abonniert