Amarone della Valpolicella – ein winterlicher Speisenbegleiter

Amarone della Valpolicella – ein winterlicher Speisenbegleiter

Die einen lieben ihn die anderen weniger, den Amarone. Der kräftige Amarone della Valpolicella ist einer der exklusivsten Rotweine Italiens und gilt als perfekter Speisenbegleiter in der kalten Jahreszeit.

Geschichte des Amarone

Weingut Zymé © J.EheimS

Weingut Zymé
© J.EheimS

Der Amarone della Valpolicella weist eine relativ junge Geschichte auf, welche gerade einmal rund 100 Jahre alt ist. Der Recioto della Valpolicella wird seit dem 16.Jahrhundert in der Region produziert und ist ein sehr süßer Wein aus angetrockneten Trauben. Laut Überlieferung hat ein Kellermeister in den 1930er Jahren ein Fass des Recioto im Keller vergessen, der Wein begann wieder zu gären, wodurch der Restzucker im Wein in Alkohol überging und ein Wein mit rund 15% Vol. daraus resultierte der komplett trocken war. Der Amarone war also aus einem glücklichen Zufall geboren und avancierte heute zu einem der beliebtesten und exklusivsten Weine Italiens. Heute ist der Amarone der bekannteste Wein aus dem Valpolicella und Recioto und Ripasso spielen eher eine Nebenrolle. Dies liegt vor allem daran, dass trockene Weine heutzutage lieber getrunken werden, als restsüße Weine.

Rebsorten und Herstellung

Für Amarone sind 4 Rebsorten erlaubt. Corvina sowie die Mutation Corvinella, welche die Hauptrebsorte zwischen 40% und 80% darstellt. Diese gibt den Weinen Kraft und die Fruchtigkeit.

Lese im Valpolicella ©zyme

Lese im Valpolicella ©Zyme

Zusätzlich kommen etwa 20% bis 40% Rondinella in die Cuvée welche den Wein stark und fleischig macht. Den kleinsten Anteil stellt Molinara dar, dieser ist besonders sanft und feingliedrig. Es ist auch erlaubt bis zu 15% anderer autochthoner Rebsorten wie, Barbera oder Sangiovese zu verwenden, dies wird jedoch kaum angewandt.

Nach der Lese, die etwa Mitte September beginnt, werden die Trauben auf Bambusmatten in Trocknungsscheunen ausgebreitet, dieses Verfahren nennt man Appassimento. Diese Trocknung dauert etwa 100 Tage, danach bekommt man Rosinenartige Trauben mit extrem hohen Extrakt und Süße. Durch diese Trocknung verlieren die Trauben etwa ¾ ihrer Flüssigkeit. Wichtig ist bei der Trocknung, dass die Trauben nicht zu Faulen beginnen, daher werden sie immer wieder gewendet und aussortiert. Die Trocknungshäuser sind außerdem sehr gut belüftet und mit Ventilatoren ausgestattet, wodurch die Luftfeuchtigkeit eher gering bleibt.

klassischer Keller mit verschiedenen Fassgrößen im Valpolicella © J.EheimS

klassischer Keller mit verschiedenen Fassgrößen im Valpolicella © J.EheimS

Nach der Trocknung werden die Trauben eingemaischt und die alkoholische Gärung setzt ein. Diese dauert aufgrund des sehr hohen Zuckergehalts bis zu 2 Monate. Die Weine erreichen so einen Alkoholgehalt von 14% Vol. bis 16% Vol. Danach reifen die Weine für mindestens 2 Jahre in Fässern und werden somit rund und binden den hohen Alkoholgehalt in den Wein ein. Durch die Reifung werden die Weine auch meist noch trockener, da die meisten Hefestämme bei rund 15% Vol. absterben und nur ganz spezielle Hefen bis zu 17% Vol. Zucker in Alkohol umwandeln können. Die besten Gewächse der Winzer reifen durchaus länger und werden oft erst nach 6 oder 8 Jahren in die Flasche gefüllt.

Amarone della Valpolicella und Amarone della Valpolicella Classico

Amarone della Valpolicella Classico darf im Gegensatz zum Amarone della Valpolicella nur aus einem kleinen Teil des Valpolicella kommen und beschreibt einen Amarone der die klassischen Attribute dieses Weins widerspiegelt. Der „Classico“ ist meist ein wenig preiswerter und stammt nicht von einer speziellen Lage. Im Gegensatz dazu darf der Amarone della Valpolicella aus dem ganzen Gebiet aus Valpolicella kommen und sind oft sehr verschieden in der Stilistik, die von der Handschrift des Winzers abhängig ist. Diese Weine sind meist von einer speziellen Lage und nur aus den besten Trauben gekeltert, was zu besonders exklusiven Gewächsen führt.

Geschmack

Aufgrund des sehr hohen Alkohols und der Tatsache, dass die Trauben getrocknet wurden, sind die Weine geprägt von sehr reifen Aromen. Die Farbe des Amarone ist meist von dunklen Kupfer und Rubinrot geprägt mit violetten Reflexen in der Jugend. In der Nase sind die Weine sehr zugänglich und man spürt sofort ein erwärmendes Gefühl, was vor allem durch den Alkohol kommt. Oft dominieren Noten von Dörrpflaumen oder Noten von in Rum eingelegten Früchten. Die Weine brillieren mit einer tollen Länge und wirken nicht zu behäbig, da die verwendeten Rebsorten genügend Säure haben um dies auszugleichen. Durch die lange Reife im Fass zeigen sich die Weine in der Regel schon in der Jugend sehr zugänglich und anschmiegsam. Durch einige Jahre an Reife gewinnen die Weine zusehends an Reife und Komplexität. Es dominieren oft auch Noten von Schokolade und getrockneten Blumen, wie Veilchen, was den Amarone geschmacklich extrem vielseitig macht.

Drei vielfältige Amarone zum Degustieren:

Masi : Vaio Amaron 2011

AmaronDer „Vaio Amaron“ von Masi stammt von den Rebsorten Corvina, Rondinella und etwas Molinara. Nach der Vinifikation durfte dieser Wein für einige Jahre in Kirschholzfässern reifen um sich zu diesen herrlichen Amarone zu entfalten.

Im Glas zeigt dieser Amarone eine tiefdunkle Farbe mit schönen rubinroten Reflexen. In der Nase spürt man sofort diese Komplexität und die wahnsinnige Reife dieses Amarone. Am Gaumen brilliert dieser Wein mit herrlichen Kirschnoten und Anklängen von gedörrten Pflaumen. Der Vaio Amaron ist ein perfekter Begleiter zu gebratenen Rindfleisch oder zu kräftigen Käse.

Masi Vaio Amaron 2011

Cesari : Amarone della Valpolicella „Bosan“ 2006

bosanDer Amarone della Valpolicella „Bosan“ von Cesari stammt aus 80% Corvina und 20% Rondinella aus der Lage Bosan im Classico-Gebiet. Nach der manuellen Lese Anfang September wurde die Trauben bis Mitte Jänner getrocknet und danach eingemaischt. Nach der Vinifizierung reifte der Wein für 4 Jahre in Holzfässern und danach noch 15 Monate in der Flasche, bevor er auf dem Markt kam.

Im Glas zeigt der „Bosan“ eine tiefdunkle Farbe mit leicht violetten Reflexen. In der Nase ist der Wein ausgesprochen fruchtig mit Noten von Kirschen und Brombeeren. Durch seine herrliche Vaillenote passt der Wein sehr gut zu Wild und winterlichen Gerichten wie Boeuf Bourgignon.

 

Cesari Amarone „Bosan“ 2006

Bertani : Amarone Della Valpolicella Classico 2008

Der Amarone della Valpolicella Classico 2008 von Bertani stammt aus 80% Corvina Veronese und 20% Rondinella, aus der Lage Tenuta Novare im Herzen des Amarone Classico Gebiet. In diesem Gebiet sind die Böden sehr kalkreich und karg. Nach der Lese in der zweiten Septemberwoche kamen die Trauben in die Trocknungshäuser um dort für 120 Tage die gewünschte Konzentration zu erlangen. Mitte Jänner wurde die Trauben dann entrappt und gequetscht. Die sehr langsame Gärung dauerte etwa 30 Tage wodurch sich der hohe Zuckergehalt langsam in 15% Vol. Alkohol umwandelte. Danach reifte der Wein für rund 6 Jahre in großen Holzfässern.

© E.Garnaud/Millésima

© Millésima

Im Glas zeigt dieser Amarone Classico eine ein dunkles Rot mit granatroten Reflexen. In der Nase kommen einen Düfte von reifen Pflaumen und schwarzen Kirschen entgegen. Am Gaumen ist dieser Amarone wunderbar ausgeglichen und mit Aromen von, roten Beeren und Vanille überseht. Dieser Amarone zeigt die perfekte Balance aus Harmonie und Ausdruckskraft und passt perfekt zu Wild oder Steak.

Bertani Amarone Classico 2008

  • Allemagne
  • Autriche
  • Suisse
Entdecken Sie alle unsere Amarone
Hier entdecken!
Entdecken Sie alle unsere Amarone
Hier entdecken!
Entdecken Sie alle unsere Amarone
Hier entdecken!
Newsletter

Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:


  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

* pflichtfeld

Über Peter Prisching

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

usaitalyfrenchEnglish



Treten Sie ein in die Welt der Feinen Weine


Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:

  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

Ich bin bereits für das Newsletter abonniert



Treten Sie ein in die Welt der Feinen Weine


Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:

  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

Ich bin bereits für das Newsletter abonniert