Bollinger – Know-how von Generationen

Bollinger – Know-how von Generationen

Vollendung und absolute Perfektion sind die untrennbaren Werte des Hauses Bollinger, wir laden Sie ein, mit uns in die Welt dieses außergewöhnlichen Know-hows einzutauchen.

Geschichte

Maison Bollinger 2

Das Stammhaus von Bollinger in Ay

Das legändere Champagnerhaus Bollinger wurde im Jahr 1829 vom deutschen Joseph (später Jacques) Bollinger gemeinsam mit Paul Renaudin und Athanase de Villermont in Ay gegründet. Zu Beginn war es unter dem Namen „Bollinger Renaudin & Cie“ bekannt, bis es schlussendlich 1961 nur mehr Bollinger hieß. Das Haus erlangte innerhalb kürzester Zeit einen ausgezeichneten Ruf, da man früh erkannte auf Qualität zu setzten und man nur beste Trauben verwendete. Einen großen Anteil an dem Erfolg von Bollinger hatte auch das britische Königshaus, welches Bollinger, unter Queen Victoria 1884, zum königlichen Hoflieferanten ernannte.

372565Die wohl schillerndste Persönlichkeit  war Lily Bollinger die erstmals das Gut medienwirksam vermarktete und erkannte, dass Champagner viel Aufmerksamkeit brauche. Ihr bekanntestes Zitat ruht aus dem Jahr 1961 als sie in London unterwegs war um den Jahrgang 1955 zu bewerben. Ein Reporter der Daily Mail fragte sie im Zuge dessen, wann sie Champagner trinke, worauf Lily Bollinger antwortete:

„Ich trinke Champagner, wenn ich froh bin, und wenn ich traurig bin. Manchmal trinke ich davon, wenn ich allein bin; und wenn ich Gesellschaft habe, dann darf er nicht fehlen. Wenn ich keinen Hunger habe, mache ich mir mit ihm Appetit, und wenn ich hungrig bin, lasse ich ihn mir schmecken. Sonst aber rühre ich ihn nicht an, außer wenn ich Durst habe.“

Mit diesem Zitat wurde Sie in ganz Großbritannien bekannt und half somit ihrem Haus zu noch größeren Erfolg.

Bollinger gilt heute als eines der wenigen Champagnerhäuser, das noch immer in Familienbesitz ist und wo Tradition und Qualität an oberster Stelle steht. Als in den 90er Jahren die Gesetze für die Champagnerproduktion gelockert wurden und sich die Region vergrößerte, führte man eine einzigartige Charta für Qualität ein. Diese regelt eine viel längere Lagerung auf der Hefe und den Zukauf von Trauben, welche nur aus Premier- und Grand Cru Lagen stammen dürfen.

Das Know-how von Bollinger

eine der Grands Cru Lagen von Bollinger

eine der Grands Cru Lagen von Bollinger

Das Know-how dieses Hauses ist einzigartig und daher setzt man auf ganz besondere Herstellungsmethoden.
Es werden zu 2/3 Trauben aus den eigenen 160 Hektar Weinbergen verwendet. Das restliche Drittel wird von langenfristigen Partnerwinzern zugekauft, wobei lediglich Trauben aus Premier- und Grand Cru Lagen zugekauft werden. Man verwendet bei der Vinifikation nur den Most aus der ersten Pressung, da dieser frischer und klarer ist, als die zweite Pressung. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt jede Parzelle einzeln auszubauen und erst danach zu entscheiden, welche Weine verschnitten werden. Bollinger ist das einzige Champagnerhaus, das noch selbst seine Fässer herstellt. Dafür ganz wichtig ist auch, dass die Fässer immer wieder repariert und wiederverwendetet werden, für Champagner werden die gebrauchten Fässer vom Weingut Chandon im Burgund verwendet, welches auch im Besitz der Familie ist. Besonderes Augenmerk gibt Bollinger der Rebsorte Pinot Noir, welche den größten Anteil mit rund 65% der Rebfläche darstellt. und vor allem in den Reserveweinen einen hohen Stellenwert besitzt.

Cave Bollinger 3Man hält die Tradition aufrecht, den Naturkorken als Verschluss während der zweiten Gärung zu verwenden. Der Naturkorken erlaubt einen dosierten Sauerstoffaustausch, der für die Aromabildung von großer Bedeutung ist und diesen charakteristischen, eleganten Stil zusehends prägt. Die natürlichen Eigenschaften und Vorzüge des Naturkorkens kommen mit der mindestens 3-4 jährigen Flaschengärung voll zur Geltung. Es ist heutzutage eine Seltenheit, in der Champagne, die Flaschengärung mit Kork durchzuführen, hier schätzt man dies um den Weinen ihre spezielle Struktur zu verleihen. Nach der Flaschengärung werden bei Bollinger alle Weine händisch degorgiert, bevor sie in den Handel kommen.

Spécial Cuvée & Brut Rosé

Spécial Cuvée

Bollinger-SpecialCuvee-B_3045_PShot_NM_C_PP001 (2)Die Spécial Cuvée besteht aus 60% Pinot Noir, 25% Chardonnay und 15% Pinot Meunier. Die Weine wurden zum Großteil in gebrauchten Holzfässern vergärt und gelagert was den Stil der Spécial Cuvée maßgeblich prägt. Der Wein reifte nach der zweiten Gärung mehr als doppelt so lang wie nötig, was bedeutet, dass die Cuvée für mindestens 4 Jahre in der Flasche reifte, bis er degorgiert wurde. Mit einer Dossage von rund 8 Gramm zeigt er sich relativ trocken, und versprüht eine herrliche Mineralik.

Im Glas zeigt sich die Spécial Cuvée in einem hellen gold-gelb mit einer extrem feinen Perlage. Der Geruch erinnert an sehr reife Früchte wie Pfirsich und Apfelkompott oder Bratapfel kombiniert mit toller Würze nach Mandel und etwas Honig. Am Gaumen spielt dieser Champagner seine Stärken so richtig aus und brilliert mit unglaublicher Länge und Struktur. Es ergibt sich ein Spiel aus zarter Frische und reifen Briochenoten sowie einer feinen Rauchnote. Dieser Spécial Cuvée ist mit Sicherheit einer Besten Cuvées die Bollinger je gemacht hat und passt als Speisenbegleiter perfekt zu Meeresfrüchten, Sushi oder pochiertem Kalb.

Bollinger Special Cuvée

Brut Rosé

New bottle Rosé1 (1)Der Brut Rosé wurde erstmals im Jahr 2008 veröffentlicht, wobei nur die Besten Lagen verwendet wurden und sogar eine Parzelle der Côte aux Enfants den Weg in die Cuvée fand. Der Brut Rosé besteht Großteils aus den Reserveweinen des Spécial Cuvée, daher sind sich die beiden Champagner in ihrer Stilistik sehr ähnlich. Wie bei seinem großen Bruder fand die zweite Gärung ausschließlich in Magnumflaschen mit Naturkork statt.

Im Glas zeigt der Brut Rosé eine gold-bronzene Farbe die sich zum Rand hin glasig abstuft. Der Wein entfaltet in der Nase die gesamten Aromen der Special Cuvée. Dennoch setzen sich noch mehr Geschmacksnoten durch, wie jene nach roten Beeren wie Himbeeren oder auch Stachelbeeren. Zusätzlich kommt am Gaumen diese strukturierte Bollinger Mineralität, die sich hier besonders lebendig zeigt. Dieses unglaublich Lange Gaumenspiel passt perfekt zu Meeresfrüchten oder fruchtigen Desserts.

Bollinger Brut Rosé

  • Allemagne
  • Autriche
  • Suisse
Entdecken Sie alle unsere Champagner von Bollinger
Hier entdecken!
Entdecken Sie alle unsere Champagner von Bollinger
Hier entdecken!
Entdecken Sie alle unsere Champagner von Bollinger
Hier entdecken!
Newsletter

Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:


  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

* pflichtfeld

Über Peter Prisching

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

usaitalyfrenchEnglish



Treten Sie ein in die Welt der Feinen Weine


Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:

  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

Ich bin bereits für das Newsletter abonniert



Treten Sie ein in die Welt der Feinen Weine


Abonnieren Sie den wöchentlichen Newsletter mit Neuigkeiten aus unserem Blog:

  • Profitieren Sie von unseren neuesten exklusiven Artikeln aus der Weinwelt
  • Erhalten Sie einen Einblick hinter die Kulissen großer Weingüter mit unseren Videos
  • Seien Sie über unsere Verkostungen und Events im Vorhinein informiert

Ich bin bereits für das Newsletter abonniert